bayerische Tradition
Brauchtum A - M
Almabtrieb
Auer Dult
Betteltanz
Bier
Biergarten
Christkindlmarkt
Drachstich Furth
Fischerstechen
Floßfahren
Fraudult
Gamsbart
Gäubodenfest
Georgiritt
Hopfenzupferfest
Jodeln
Kaltenberger Ritter
Kirchweih
Kocherlball
Kötztinger Roßtag
Leonhardifahrt
Lederhose
Landshuter Hochzeit
Maibaum
Brauchtum L - Z
Rezeptvorschläge
Regierungsbezirke
Online Shop Bayern
Impressum
Kontakt-Formular

Landshuter Hochzeit

Die Aufführung der "Landshuter Hochzeit 1475" hat sehr früh Schönheit und Wert des historischen Stadtbildes in das Bewusstsein eines großen Teiles der Bevölkerung gerückt. Die mittelalterlichen Straßen bilden nicht nur die Kulisse für das historische Spiel, das zu den größten Europas zählt. Über 2.000 Mitwirkende in originalgetreuen Kostümen lassen die ganze Pracht des größten Festes im ausgehenden Mittelalter erleben.

Die Hochzeit der Tochter Hedwig des polnischen Königs Kasimir IV. mit dem Landshuter Herzog Georg dem Reichen. Zu diesem Fest kamen die mächtigsten Fürsten des Reiches, darunter Kaiser Friedrich III. und
sein Sohn Maximilian. In der majestätischen St. Martinskirche vollzog der Erzbischof von Salzburg die Trauung. Der Kurfürst von Brandenburg nannte die Hochzeit "eine Schickung Gottes zum Nutzen von Christenheit und Reich".

Es ist überliefert, dass das Fest den Betrag von 60.766 rheinischen Gulden und 73 Pfennige - nach heutigem Wert 25 Millionen DM - gekostet hat. Anlässlich der Vierhundertjahrfeier von 1875 entschied sich der Rat der Stadt, den heutigen Rathausprunksaal mit Szenen der Landshuter Hochzeit zu schmücken.

Der festliche Einzug der Braut Hedwig in die Stadt, der durch die zeitgenössische Berichte des Klosterschreibers Hans Seibold und Markgrafenschreibers Hanns Oring überliefert ist, war eine dankbare Szenerie für eine möglichst realistische Darstellung der historischen Ereignisse. Der damalige König Ludwig II. von Bayern, der Märchenkönig, war von der Idee so angetan, dass er das Vorhaben durch einen großzügigen Zuschuss förderte. Die Landshuter Hochzeit ist durch ihre historische Treue zum Dokumentarspiel geworden: das Fest- und Tanzspiel im Rathausprunksaal, die Vorträge der "Landshuter Hofmusik", der Festzug in den mittelalterlichen Straßenräumen und
das Turnier der Ritter.

Das Fest findet alle 4 Jahre statt. Das nächste Mal im Jahr 2017.



Wir laden Sie ein uns in unserem Online-Shop unter

www.bayernshop24.de

zu besuchen.

Sie finden bei uns eine große Auswahl an bayerischen Geschenken, bayerischen Souvenirs und Dekoration sowie bayerische Werbemittel.

 

Impressum: Bayerisch-schenken.de, Inh. Jürgen Greil, Jahnweg 1, 86565 Gachenbach | kontakt@bayerisch-schenken.de / Tel. 08259-8974-77