bayerische Tradition
Brauchtum A - M
Almabtrieb
Auer Dult
Betteltanz
Bier
Biergarten
Christkindlmarkt
Drachstich Furth
Fischerstechen
Floßfahren
Fraudult
Gamsbart
Gäubodenfest
Georgiritt
Hopfenzupferfest
Jodeln
Kaltenberger Ritter
Kirchweih
Kocherlball
Kötztinger Roßtag
Leonhardifahrt
Lederhose
Landshuter Hochzeit
Maibaum
Brauchtum L - Z
Rezeptvorschläge
Regierungsbezirke
Online Shop Bayern
Impressum
Kontakt-Formular

Lederhose

Die bayrischen Lederhosen werden heute hauptsächlich aus Hirsch- und Gamsleder hergestellt.

Am häufigsten verwendet der "Säckler", so wird der Hersteller der Lederhose genannt, Rothirschleder. Für die kurze Lederhose sind hier zwei Rothirsche erforderlich.

Das Leder wird sämisch gegerbt. Dabei wird es mit Öl und Tran behandelt, was das Leder weich und angenehm beim Tragen macht.

In Bayern werden hauptsächlich drei Arten der Lederhose hergestellt. Die Kurze, die Bundhose und die lange Lederhose.

An originalen Modellen findet man einen Hosenlatz, auch Hosentür, der bestickt ist und eigentlich aus einer Peinlichkeit entstand. Beim Sitzen klaffte nämlich seinerzeit die Hose vorne auseinander was kein schöner Anblick war. So entstand eigentlich aus einer Not heraus das Hosentür.

Zu jeder Lederhose gehören Hosenträger, zwei über den Achseln zu legende Längsstreifen, vorne durch Quersattel zusammengehalten. In der Mitte des Quersteges ist ein Bild, meist das Wappen, gestickt.



Wir laden Sie ein uns in unserem Online-Shop unter

www.bayernshop24.de

zu besuchen.

Sie finden bei uns eine große Auswahl an bayerischen Geschenken, bayerischen Souvenirs und Dekoration sowie bayerische Werbemittel.

Impressum: Bayerisch-schenken.de, Inh. Jürgen Greil, Jahnweg 1, 86565 Gachenbach | kontakt@bayerisch-schenken.de / Tel. 08259-8974-77